Gedankenaustausch

Aktuelles

In unserer „Aktuelles“ Ecke finden Sie Gedanken zu Leben und Tod, Neuigkeiten bei Bestattungen-Lindebaum,
Buchempfehlungen, Hinweise zum Umgang mit Corona u.v.m.
Falls Sie Wünsche oder Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren.

Neuigkeiten

Ruheforst Coesfeld

Ruhe, Frieden, Natur, Stille. Während einer Trauerzeremonie im Ruheforst Coesfeld ist all das vorhanden. Im Einklang mit der Umgebung eine Urne mit einem Baummotiv und

Weiterlesen »
Neuigkeiten

Grüße zu Pfingsten

Grüße zu Pfingsten Eine Urne; Herz in Herz… … Du wirst immer bei uns sein! Du bist in unseren Herzen, wir werden dich nie vergessen.

Weiterlesen »
Buchvorstellung

Ein kleines Trauer-Brevier

Bernhard Krebs Ein kleines Trauer-Brevier: Gedanken, Gedichte und Tröstliches Ein kleines Trauer-Brevier: Gedanken, Gedichte und Tröstliches ***BEISPIELTEXT***Natürlich tut es weh. | So weh, dass ich

Weiterlesen »

Corona News

Bestattungen unter Corona-Bedingungen

Die Corona-Regeln erschweren auch Bestattungen und Trauerfeiern. Das zwingt Menschen, auf viele gewohnte und tröstende Rituale zu verzichten. Ein Pfarrer sagt: „Das Bedürfnis, sich zu berühren, bricht immer wieder durch.“

In den Friedhofskapellen und in den Kirchen bleiben zu Zeit der Corona Pandemie viele Plätze leer, weil es durch die Coronaschutzverordnung so geregelt ist.
So z.B. auch in unserer Eperaner Friedhofskapelle (20 Trauergäste) der Kapelle auf dem kath. Friedhof in Gronau (24 Trauergäste) und dem ev. Friedhof in Gronau (20 Trauergäste).

Das schmerzt die Menschen, die nicht dabei sein könne und auch die Menschen, die auf diese Menschen, auf deren Nähe, verzichten müssen.

Stirbt zu Corona Zeiten ein Mensch, ist das Abschiednehmen von der/dem lieben Verstorbenen lange nicht so, wie man es sonst gewohnt war. Maske, Abstand, wie soll das gehen? Menschen sind es gewohnt, in Notlagen zusammenzurücken. Sich gegenseitig Trost zu spenden, aufeinander aufzupassen, sich miteinander zu stärken.

Der Trauerprozess unterliegt massiven Einschränkungen und einige Menschen fühlen sich ohne gewisse Rituale bei der Bestattung allein gelassen. Da muss man kreativ sein und nach Ausweichmöglichkeiten suchen. Zum Beispiel darf Erde nicht mehr ins Grab geworfen werden. Die Schaufel ist ein Kontaktpunkt. Daher nun bei vielen Bestattung ein Korb mit Blütenblättern neben dem Grab.

Für uns als Bestatter ist die Situation auch völlig anders und schwieriger. Welche Einschränkungen gelten gerade, welche haben sich geändert usw. Viele Besuche auf den Webseiten des Landes NRW sind nötig, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.
Auch während der Corona Zeit sind wir für SIE da und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 24/7.

Ihr Team von Bestattungen Lindebaum

Nehmen Sie persönlich Kontakt zu uns auf.